xt:Commerce

Bewährt und Leistungsstark

Mutter aller Online-Shops

xt:Commerce zählt zu den beliebtesten Software-Entwicklungen für Online-Shops. Die Wurzeln des Shopsystems reichen bis zu osCommerce, der „Mutter aller Online-Shops“, zurück. Auch wenn es sich bei xt:Commerce um eine Shopsoftware der ersten Generation handelt, gibt es einige große Händler, die das Online-Shop-System weiterhin sehr erfolgreich einsetzen.

Lizenz, Architektur und Technologie

Die Software gibt es seit 2003 und war bis zur Version 3 Open Source. 2008 wurde das Update auf xt:Commerce 4 unter einer kommerziellen Lizenz veröffentlicht. Anbieter ist die xt:Commerce GmbH aus Insbruck, Österreich. Die Architektur ist monolithisch, jedoch modular aufgebaut und nutzt ein eigenes Framework für PHP und MySQL.

xt:Commerce wird als „Software as a Product“ (SaaP) angeboten. Das bedeutet, dass der Online-Händler sich selbst um Hosting und Betrieb kümmern muss. Die technischen Anforderungen an das Hosting sind jedoch gering, sodass sich die Kosten bei moderaten Benutzerzahlen im Rahmen halten.

Zielgruppe: Für welche Händler eignet sich ein xt:Commerce-Shop?

Die Zielgruppe von xt:Commerce sind kleinere Großhändler und Händler, die einen mittelständischen Versandhandel betreiben. Die Wahl fällt oft auf dieses Shop-System aufgrund der übersichtlichen Kostenstruktur und der vielen Schnittstellen zu vorhandenen Warenwirtschaftssystemen.

xt:Commerce-Funktionen

Das Shopsystem wurde über viele Jahre kontinuierlich weiterentwickelt und optimiert. So kann in der aktuellen Version auf einen großen Funktionsumfang zurückgegriffen werden. Mit jeder neuen Version, angefangen bei xt:Commerce 4 (xt:Commerce Veyton), wurden neue Funktionen ergänzt und das System den Anforderungen der Kunden und des Online-Handels im Allgemeinen angepasst. 

Ab Version 4 handelt es sich um ein komplett neu entwickeltes Online-Shop-System. Eine Schnittstelle für Plugins erlaubt es, die Software um neue Funktionen zu erweitern, ohne dass die Möglichkeit verloren geht, automatisch Updates durchzuführen.

xt: Commerce 4

xt: Commerce 4 handelt es sich um ein komplett neu entwickeltes Online-Shop-System. Eine Schnittstelle für Plugins erlaubt es, die Software um neue Funktionen zu erweitern, ohne dass die Möglichkeit verloren geht, automatisch Updates durchzuführen.

xt:Commerce 5

Mit xt:Commerce 5 kommt ein Responsive Template auf Basis von Bootstrap 3 und dem Smarty Template-System. Während es bei Version 4 noch je ein Template für die Desktop-Ansicht und für mobile Geräte gibt, muss ab xt:Commerce 5 nur noch ein einziges Template gepflegt werden. Es gibt also auch nur noch eine Shop-URL, was sich positiv auf das Suchmaschinenranking auswirkt. Online-Shop-Inhalte machen dank des Responsive Templates automatisch auf sämtlichen Devices und in allen Auflösungen eine top Figur. Der einheitliche Look auf allen Geräten erhöht dabei den Wiedererkennungswert und stärkt das Branding.

xt:Commerce 6

xt:Commerce 6 bekommt eine neue intuitiv bedienbare Backend-Oberfläche für Administratoren. Eine API erweitert Version 5.1 und Version 6 um eine flexible Standard-Webservice-Schnittstelle (SOAP/XML und JSON) für den Austausch von Artikeln, Kunden, Bestellungen und Kategorien mit 3rd-Party-Systemen oder eigenen Entwicklungen.

Die aktuelle Version des Shop-Systems bietet eine Vielzahl an Funktionen, die auch bei moderneren Shopsystemen nicht selbstverständlich sind: So lassen sich beliebig viele neue Währungen hinzufügen und der Wechselkurs in Beziehung zu der Standardwährung festlegen. Zusätzliche Sprachen können jederzeit aktiviert und, falls notwendig, Übersetzungen aller Texte angepasst werden.

Damit Ihr Shop im Web leicht auffindbar ist, bringt xt:Commerce verschiedene SEO-Features mit – zum Beispiel die automatische Erstellung von Meta-Keywords anhand von Produkt- und Kategoriebeschreibungen, eine flexible Anbindung an Preissuchmaschinen oder suchmaschinenoptimierte URLs.

Besonderheiten

xt:Commerce ist ein Multishop-System. Das bedeutet, dass über eine Shop-Installation (eine Multishop-Lizenz vorausgesetzt) mehrere Shop Frontends betrieben werden können. Mit der Multishop-Version können Sie bis zu dreißig Subshops auf einer Installation einrichten. Dies kann z.B. die Anbindung vieler Shop-Installationen an ein Warenwirtschaftssystem erleichtern und macht die Datenpflege deutlich einfacher, da alle Produkte zentral in einem Shop angelegt werden. Mit dem Multishop-System (Mandantensystem) können über eine Administrationsoberfläche mehrere Shops mit unterschiedlichen Produkten sowie verschiedenen Layouts und Kundenstämmen verwaltet werden. Das Erstellen von Marken-, Händler- und Länder-Shops wird so wesentlich einfacher. Eine in xt:Commerce integrierte sofortident.de-Schnittstelle erlaubt eine einfache und schnelle Altersverifikation für FSK-18-Inhalte.

B2B-Funktionen

xt:Commerce 6 bietet die wichtigsten Funktionen, um ein B2B- und B2C-Online-Business erfolgreich parallel zu betreiben. So lassen sich Kundengruppen erstellen, in denen sich die Einstellungen für die Preisanzeige und die Mehrwertsteuerkonfiguration einrichten lassen. Zudem lässt sich konfigurieren, welcher Kundengruppe neue Kunden zugeordnet werden. Über die Kundengruppen lassen sich verschiedenen Nutzern spezifische Preise, Rabatte oder Mindestbestellwerte hinzufügen. Zudem können Sie je nach Kundengruppe einzelne Produkte oder Produktgruppen anzeigen oder verbergen, wenn sie beispielsweise nur für ausgewählte Länder bestimmt oder nicht jugendfrei sind. Selbst ein eigenes Template kann für jede Kundengruppe gewählt werden.

xt:Commerce Reviews

Als Shopsoftware der ersten Generation fallen die Veröffentlichungen zu xt:Commerce 6 oft weniger positiv aus, als die der moderneren Mitbewerber. Doch nicht alles, was alt ist, ist grundsätzlich schlecht. 

Vieles hat sich bewährt und ist vielfach erprobt. Es sollte auch nicht vergessen werden, dass die Migration von xt auf ein anderes Shopsystem für viele Agenturen ein lukratives Projekt ist. Eine professionelle Anforderungsanalyse sollte dem Vertrauen auf vollmundige Versprechungen anderer Hersteller vorgezogen werden. Sonst kann es passieren, dass in eine neue Plattform investiert wird, um im Nachhinein festzustellen, dass alle Hersteller nur mit Wasser kochen.

Wettbewerber und Empfehlungen

Die direkten Wettbewerber von xt:Commerce 6 sind Gambio und xtcModified. Diese E-Commerce-Lösungen sind selbst Abspaltungen von xt:Commerce 3, haben also die gleichen Wurzeln wie xt:Commerce 6. Aber auch OXID und Shopware 5 sind monolithische Programme, die nicht auf eine moderne Cloud-Architektur ausgelegt sind. All diese E-Commerce-Lösungen funktionieren gut, bis sie an ihre Leistungsgrenzen (in Form von Kataloggröße, gleichzeitigen Besuchern und Kaufabschlüssen) kommen.

Bei all diesen E-Commerce Programmen empfehlen wir die Unterstützung durch eine Commerce-Agentur. Die Erweiterung des Funktionsumfangs, die Anpassung von Responsive Templates, selbst die Installation von Add-ons benötigt in vielen Fällen Programmierkenntnisse in HTML, PHP und Javascript, Wissen über den Betrieb von Webservern und viel Erfahrung mit der jeweiligen Software.

Unsere xt:Commerce-Leistungen

Für xt:Commerce bieten wir folgenden Leistungen an:

  • Shop-Installation und -Setup
  • Hosting und Support
  • Web-Entwicklung und -Anpassung
  • Plugin-Entwicklung (Hier finden Sie Plugins aus dem Hause blackbit)
  • Kundenspezifisches Design und individuelle Templates
  • SEO, Social Media und digitale Vermarktung
  • Migration auf xt:Commerce 6.x, insbesondere von Modified Commerce und xt:Commerce 3
  • Schnittstellenprogrammierung und kundenspezifische Anwendungsentwicklung.
  • Produktinformationssystem
  • B2B-E-Commerce-Lösungen

Was können wir für Sie tun?

info@blackbit.de | +49(0)551 506 750

Kontaktieren Sie uns Kontaktieren Sie uns