Shopware 6

Erfahrener E-Commerce Player mit neuem Fundament

Offen für die Zukunft

Shopware ist ein flexibles, leistungsfähiges Online-Shopsystem made in Germany. Seit der Veröffentlichung 2004 wird die E-Commerce Software ständig weiterentwickelt und ist bisher hauptsächlich in der EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa) im Einsatz. Der Schwerpunkt liegt aktuell auf den DACH-Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz), Shopware expandiert aber auch in der Region Asien/Pazifik.

Nahezu 100.000 Marken weltweit vertrauen bereits auf das E-Commerce-System – darunter bekannte Größen aus verschiedensten Branchen, wie Douglas, M&M'S®, Philips, Thyssenkrupp und Jägermeister.

Lizenz, Architektur und Technologie

Shopware ist als lizenzierte Software und SaaS (Shopware Cloud) sowie als Open-Source-Software (Community-Version) erhältlich.

Die aktuelle Software-Version Shopware 6 fußt auf einer komplett neuen technologischen Basis, die auf dem PHP-Framework Symfony aufbaut. Für sein Admin Panel nutzt der Hersteller Vue.js sowie Bootstrap 4 in Kombination mit der Template-Engine Twig für die neue Storefront.

Zielgruppe: Für welche Händler eignet sich ein Shopware-Shop?

Das Shopsystem Shopware wird insbesondere von kleinen bis mittelständischen B2C-Einzelhändlern und Markenherstellern sowie B2B-Großhändlern genutzt. Die meisten Shopware-Kunden erwirtschaften laut Gartner jährlich weniger als 100 Millionen Dollar. 

Shopware-Funktionen

Shopware 5 ist ein modulares Shopsystem mit CMS-Funktionalitäten und klassischer Verbindung von Front- und Backend. Mithilfe Tausender Erweiterungen lässt sich der Online-Shop an die Bedürfnisse von Händler und Kunden anpassen. Seit 2019 ist die Nachfolge-Version Shopware 6 auf dem Markt. Bis mindestens 2024 will der Hersteller Shopware 5 nach eigener Aussage weiterhin pflegen.

Die aktuelle Version Shopware 6 setzt auf eine komplett neue technologische Basis, verfolgt einen API-First-Ansatz und erlaubt Headless Commerce. Hier einige der wichtigsten Shopware 6 Funktionen im Überblick:

  • Dank zahlreicher Schnittstellen kann die bestehende Systemlandschaft (Warenwirtschaft, Buchhaltungssoftware, Markplätze etc.) problemlos an den Shopware Shop angeschlossen werden.

  • Der Shopware Rule Builder ermöglicht es, ohne Programmieraufwand individuelle Regeln für komplexe Anforderungen zu erstellen. So lassen sich zum Beispiel kundenindividuelle Preise, Versandkosten oder Inhalte umsetzen.

  • Shopware 6 Erlebniswelten liefert Features für emotionalen Content Commerce. Layouts für Landingpages, Kategorieseiten & Co. können einfach per Drag-and-Drop erstellt und mit Inhalten gefüllt werden (auf Wunsch auch automatisiert per Datamapping).

  • Für den globalen Handel bietet das Shopsystem beste Voraussetzungen: Sprachpakete, ein internationales Ökosystem, eine multilinguale Administration, Multiwährungs- und Mandantenfähigkeit, frei konfigurierbare Länder-Shops, Preisregeln nach Lieferland und eine konfigurierbare Steuerkalkulation.

Besonderheiten

Als Shop-Lösung aus Deutschland ist Shopware besonders gut auf die DACH-Region abgestimmt und eignet sich daher bestens für hiesige Unternehmen. Die E-Commerce-Plattform ist DSGVO-konform.

Als Händler haben Sie die Wahl zwischen der in der EU gehosteten Shopware Cloud-Lösung und der auf dem eigenen Server zu hostenden Open-Source-Software. Beide Shopware-Varianten können vorab kostenfrei getestet werden. Die Open-Source-Variante bietet den Vorteil, dass Sie eigens programmierte Plugins ergänzen und Ihren Online-Shop individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Für weniger technisch versierte Händler ohne Zugriff auf Programmier-Ressourcen bietet die cloud-gehostete SaaS-Lösung einen einfachen Einstieg in den E-Commerce.

B2B-Funktionen

Die E-Commerce-Plattform erlaubt es Händlern, B2B- und B2C-Digital Commerce in einer Instanz anzubieten. 2019 hat Shopware erstmals B2B-Funktionen eingeführt und diese seitdem ständig weiterentwickelt. Im Rahmen seiner Enterprise Edition unterstützt Shopware B2B-Händler mit folgenden Features:

  • Rechte- und Rollenmanagement
  • Freigabeprozesse – z.B. um Bestell-Budgets pro Mitarbeiter zu regulieren
  • Schnellbestellungen
  • Angebotsmanagement für Außendienstler

Des Weiteren bietet der API-First-Ansatz in Shopware 6 hohe Flexibilität und erlaubt es, das Shopsystem als Headless-Technologie einzusetzen. Prozesse im Shop lassen sich per API aus CRM, ERP, PIM oder anderen Systemen steuern und automatisieren.

Die hochperformante und skalierbare Suchfunktion Shopware Enterprise Search erkennt Synonyme, erlaubt die Suche in einzelnen Kategorien und bietet nützliche Filter- und Sortierungsmöglichkeiten.

Shopware Reviews

Gartner stuft Shopware in seinem „Magic Quadrant for Digital Commerce 2021“ als Nischenanbieter ein. Gartner lobt in seinem Bericht von 2021 vor allem die einfach bedienbare Nutzeroberfläche von Shopware 6 und die gut in die Verwaltungskonsole integrierte Enterprise-Search-Funktionalität. Es werde eine breite Palette von Produkttypen unterstützt, darunter konfigurierbare Produkte, digitale Produkte, Dienstleistungen und Abonnements. Als positiv erwähnt Gartner außerdem, dass der Software-Hersteller seine B2B-Funktionen fortwährend ausbaut und weiterhin in seinen visuellen Rule Builder investiert, der plattformübergreifend eingesetzt wird (z.B. für Promotions, Personalisierung und Segmentierung).

Auf den Bewertungsportalen Gartner Peer Reviews und G2.com loben Anwender insbesondere die moderne Architektur, die einfache Integration und die Flexibilität der Plattform.

Wettbewerber und Empfehlung

Direkte Wettbewerber von Shopware sind BigCommerce und Shopify (beides Software-as-a-Service-Lösungen). 

Online-Händler können zwischen folgenden Editionen wählen:

  • Starter Edition (verfügbare Pläne: Free für 0 €* pro Monat oder Advanced für 29 €* pro Monat) – für E-Commerce Einsteiger und Start-ups (Cloud-Hosting)
  • Professional Edition (ab 199 €* pro Monat für den Cloud-Plan Professional oder einmalig für 2.495 €*) – für nationale und internationale E-Commerce-Businesses; inkl. umfangreichem Support Service (Cloud- oder Eigenhosting)
  • Enterprise Edition (ab 2.495 €* pro Monat oder einmalig für 39.995 €*) – für komplexe Geschäftsmodelle und umfangreiche E-Commerce-Projekte; maximale Skalierbarkeit und höchste Performance inklusive 24/7 Support (Eigenhosting)
  • Community Edition (kostenlos) – beinhaltet keinen Hersteller-Support (Eigenhosting)

(* Alle Preise verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer. Je nach gewählter Variante können zusätzliche Umsatzprovisionen anfallen.)

Unsere Shopware-Leistungen

Ob Cloud-Lösung oder self-hosted – gern unterstützen wir Sie dabei, Ihren Shopware Store erfolgreich zu starten oder weiterzuentwickeln und stehen Ihnen als Shopware Business Partner mit langjähriger E-Commerce- und Marketing-Erfahrung zur Seite. Für Shopware bieten wir folgenden Leistungen an:

  • Shop-Setup
  • Webentwicklung und -anpassung
  • Kundenspezifisches Design und individuelle Themes
  • SEO, Social Media und digitale Vermarktung
  • Migration auf Shopware 6
  • Schnittstellenprogrammierung und kundenspezifische Anwendungsentwicklung
  • Produktinformationssystem
  • B2B-E-Commerce-Lösungen

Was können wir für Sie tun?

info@blackbit.de | +49(0)551 506 750

Kontaktieren Sie uns Kontaktieren Sie uns